info zufall archiv redenälterneuer
 
In den unendlichen Wind

Man muss die Segel in den unendlichen Wind stellen. Dann erst werden wir sehen, welcher Fahrt wir fähig sind.
Alfred Delp (1907-1945)

Alfred Delp war Mitglied des Kreisauer Kreises, einer politischen Widerstandsgruppe im Dritten Reich, die 1944 von der Gestapo zerschlagen wurde. Er schrieb diesen Satz wenige Tage vor seiner Hinrichtung im Gefängnis.

Ich habe die ganze letzte Woche in Kreisau verbracht, das liegt im heutigen Polen. Auf einem Foto-Seminar für 18 junge Journalisten. Wir haben viel über den Kreisauer Kreis gehört und versucht, die Gedanken dieser Männer in Bilder zu fassen. Fotos zu Zitaten.

Besonders journalistisch war das nicht, schließlich ging es darum, abstrakte Dinge darzustellen. Dinge wie Widerstand, Glaube, Angst. Es hat trotzdem jede Menge Spaß gemacht. Normalerweise fotografiere ich alleine. Hier waren wir eine Gruppe, waren oft zusammen unterwegs, haben uns gegenseitig kritisiert und inspiriert. Der Fotograf Steffen Leiprecht aus München ist ein dufter Typ und hat als Trainer ganze Arbeit geleistet.

Herausgekommen ist eine Ausstellung mit 28 Bildern. Die hängt jetzt in Kreisau und wandert im März nach Berlin. Das Foto oben ist einer meiner Beiträge. Das Mädchen mit dem Schirm ist Wlada, eine Freundin. Sie hat es eine gefühlte Ewigkeit auf dem zugigen Hügelkamm ausgehalten.

„In den unendlichen Wind“ · 15.02.2009 · Kommentare (4)

4 Kommentare:


  1. das bild rockt! weißt du zufällig ab wann und wo die Ausstellung in Berlin ist? und wie heißt sie?

    krischi am 15.02.09 um 22:00

  2. Inspirierend. Tof, Maze. So sagt man in Holland.

    Timi am 15.02.09 um 22:13

  3. Danke, Tim und Krischi.
    Die Ausstellung heißt „sprachbilder“. Ich weiß noch nicht, wann sie in Berlin ist und wo. Aber ich halte euch auf dem Laufenden.

    maze am 16.02.09 um 00:50

  4. das ist ein sehr tolles bild !!!

    Litha am 17.02.09 um 14:44

Schreib einen Kommentar:


Neu kommentiert: