info zufall archiv redenälterneuer
 
Monster portrait

Knut, das Monster, 1947. Ich stelle mir vor, dass es ein Erinnerungsfoto ist, das er seiner Geliebten schenkte.

In Wahrheit ist Knut ein Kuscheltier und gehört Maria. Als ich sie vor ein paar Wochen besucht habe, habe ich ihn mir geliehen. Ich fand ihn lustig.

Ich hoffe, ihr könnt mit dem wilden Stilmix leben, der hier herrscht. Mal eine Zeichnung, mal ein Landschaftsbild, mal ein blaues Monster. Ich habe einfach Spaß am Ausprobieren.

„Monster portrait“ · 28.01.2009 · Kommentare (4)

4 Kommentare:


  1. in wirkichkeit ist knut knut, und nicht knut der eisbär, nicht knut das kuscheltier sondern – knut, der knuud ! ;-)!

    Litha am 28.01.09 um 22:18

  2. grau steht ihm auch sehr gut.
    er muss ein matsch-typ sein!

    maria am 29.01.09 um 12:17

  3. ich musste ja so lachen…
    amüsant, wenn ich mir vorstelle wie knut, der im rathaus für die stadt plön, luftkurort in der holsteinischen schweiz, als Verwaltungsfachangestellter arbeitet und seinen ersten urlaub nach 11 jahren nimmt um endlich nach paris zu reisen.
    knut fand die reise interessant.

    Timi am 15.02.09 um 22:28

  4. kh knut,
    du tust der seele gut,
    in einer welt, so grau in grau,
    schenkst du uns dein rot in blau.

    tobi am 20.02.09 um 15:43

Schreib einen Kommentar:


Neu kommentiert: